Amman & Madaba & Nebo & Königsweg & Wadi Mujjib & Karak & Petra

Nach dem Frühstück Fahrt nach Madaba, Besuch der Heimat der byzantinischen Mosaike. Die Stadt beherbergt die größte Mosaiksammlung der Welt. Viele von den Mosaiken sind noch an ihrem ursprünglichen Platz und meist älter als 1400 Jahre. Besichtigung des berühmtesten der roem.-byzan. Mosaik, der Landkarte von Palästina. Diese wunderschöne Mosaiklandkarte befindet sich in der griechisch-orthodoxen Kirche St. Georg. Nicht weit entfernt vom Madaba erhebt sich der Berg Nebo. Im Arabischen nennt man ihn Siyagha. Von Berg Nebo hat man einen herrlichen Blick über die Abhänge des Jordangrabens bis hin zum Toten Meer und dem gegenüberliegenden Westjordanland. Die Weiterfahrt führt über eine auf einem Bergkamm verlaufende malerische Strecke zwischen Amman und Petra, der historischen Königstraße und durch das Wadi Mujjib, das Grand Canyon Jordaniens, mit den atemberaubenden Ausblicken auf Felsen, Täler und die Heimat der “Schwarzen Iris”, der jordanischen Nationalblume, bis Karak. Besuch der großartigen Kreuzfahrerburg aus dem 12. Jahrhundert. Weiterfahrt nach Petra, der großen arabischen Nation, “Rosarotes Kleinod”, sie ist halb so alt wie die Zeit, und wurde vor über 2000 Jahren aus dem farbenprächtigen Sandsteinfelsen gemeißelt.

Abendessen und Übernachtung in Petra.